Biozide: Halogenabspalter

Zu den Oxidationsmitteln gehören nicht nur die landläufig bekannten Peroxide wie Wasserstoffperoxid und Peressigsäure (PES), sondern auch elementares Halogen wie Chlor und Jod oder auch zahlreiche anorganische chlor- und jodabspaltende Verbindungen. Der bekannteste Vertreter der Chlorabspalter ist das Natriumhypochlorit. Es…

Biozide: Säuren und Laugen

Außer in einigen Sonderfällen werden zu Desinfektionszwecken meistens organische Säuren eingesetzt. Das Hauptanwendungsgebiet liegt im Bereich der Konservierung von Lebensmitteln und Kosmetika. Organische Säuren sind relativ schwache Säuren. Am besten wirksam sind die Phenylessig-, Ameisen-, Essig- und die Propionsäure. Im…

Biozide: Tenside

Grundsätzlich weisen alle Tenside, welche die Oberflächenspannung des Wassers herabsetzen, auch eine biozide Wirkung auf. Bei den Seifen z.B. ist diese Wirkung jedoch so gering, dass ein Einsatz solcher Stoffe zu Desinfektionszwecken nicht in Frage kommt. Häufig zum Einsatz kommende…

Biozide: Typen

Wirkungen und Nebenwirkungen der wichtigsten Biozide zur Flächendesinfektion: Peroxide (Sauerstoffabspalter) Peressigsäure als wichtigster Vertreter weist ein breites Wirkungsspektrum einschließlich einer hohen viruziden Aktivität gegenüber behüllten und unbehüllten Viren bei schnellem Wirkungseintritt auf. Sie ist bereits bei sehr geringen Konzentrationen wirksam.…

EHEC-Keime: Wink der Natur

Das Auftreten des äußerst aggressiven EHEC-Keims im Mai 2011 hat Deutschland in Unruhe versetzt. EHEC-Keime gehören zu den Coli-Bakterien (Darmkeime) und können über Schmierinfektion von Flächen auf den Mensch und auch von Mensch zu Mensch übertragen werden. Unabhängig davon, wo…

Seltene Erden: Metalle für die Elektronik

Immer mehr Windkrafträder werden unter Verwendung von Seltenen Erden (z.B. Neodym) hergestellt. Diese Elemente werden vorwiegend aus Abbaugebieten in China gewonnen. Das Gewinnungsverfahren richtet dort katastrophale Umweltverschmutzungen an. Windräder können auch ohne (oder unter geringerem) Einsatz von Neodym produziert werden.…

Biozide: Peressigsäure

Peressigsäure (PES) als hygienisch und oxidierend wirkender Zusatzstoff. Peressigsäure (PES) oder auch Peroxyessigsäure, nicht zu verwechseln mit Essigsäure oder Essigessenz, weist im Vergleich zu anderen Biozidwirkstoffen extrem gute Biozideigenschaften (ohne Wirkungslücken) auf und ist universell anwendbar. In Reinigungsprodukten kann ein…

Biozide: Peroxide

Sauerstoffabspalter (Peroxide) als Biozidwirkstoffe. Peroxide sind starke Oxidationsmittel (was ist eine Oxidation? >>>), welche Zellproteine und Nukleinsäuren der Mikroorganismen oxidieren. Die bekanntesten Vertreter sind Wasserstoffperoxid (H2O2) und die Peressigsäure (CH3COO2H). Wasserstoffperoxidlösungen sind instabil und zerfallen in Wasser und radikalische Sauerstoffatome, von denen…

Biozide: Alkohole

Produkte, welche als wirksam gegen Schadorganismen (z.B. Bakterien, Viren, Pilze) deklariert werden, müssen gem. Biozidrichtlinie als Desinfektionsmittel (Biozid-Produkte) gekennzeichnet werden. Biozid-Produkte können ein oder mehrere Biozide (Biozidwirkstoffe) mit allgemeiner oder auch spezifischer Wirkung auf Schadorganismen enthalten. Das bekannteste Biozid ist…

Uran im Mineraldünger für die Agrarwirtschaft

Der Abbau mineralischer Phosphatmineralien bringt erhebliche Probleme mit sich: Phosphat bindet Schwermetalle und auch Uran. Dieses hochgiftige und strahlende Element findet sich mittlerweile im Tonnenmaßstab auf landwirtschaftlichen Flächen wieder und gelangt nach und nach in das Trinkwasser.   Verunreinigungen durch…

Hygiene und Desinfektion

Regelmäßig durchgeführte Hygienemaßnahmen wie die Oberflächenreinigung durch Anwendung von chemischen Reinigungsprodukten, reichen in den meisten Fällen aus, um die Entstehung von Krankheiten und deren Übertragung auf andere Individuen zu vermeiden. Oft reichen derartige Maßnahmen jedoch nicht, insbesondere dann, wenn bereits einzelne Individuen einer Gesellschaft von…