Hautpilz / Nagelpilz

 

Hautpilzinfektion: Mykose

Bei Hautpilz und Nagelpilz handelt es sich um eine Infektionskrankheit der Haut: Mykose. Nur wenige der rund 300.000 bekannten Pilzarten können sich in der Haut einnisten und dort Probleme bereiten. Es handelt sich dabei hauptsächlich um Mitglieder der Dermatophyten (Fadenpilze), nämlich um sogenannte Trichophyten. Diese Pilze ernähren sich von den obersten Hornschichten der Haut und des Nagels.

Obwohl Menschen ständig in Kontakt mit Fadenpilzen kommen, infizieren sich nur die wenigsten von ihnen. Damit es zu einer Infektion und zu einer Besiedelung durch Pilze kommt, muss die Haut bereits vorgeschädigt sein. Dabei kann es sich um offene Hautverletzungen (Wunden), starke und langanhaltende Durchfeuchtung (Schwimmbad, Sauna, Schweißfüsse), oder auch innere Schwächung bzw. Erkrankungen des Körpers (durch Antibiotika, Durchblutungsstörung, Diabetes, schwaches Immunsystem, Einnahme von Hormonen, Übergewicht) handeln.

Nagelpilzinfektion: Onychomykose

Bei Pilzerkrankungen des Nagels handelt es sich um Onychomykosen. Zu Beginn einer Infektion nistet sich der Pilz am Nagelrand und Nagelbett ein und wächst dann schnell weiter nach innen. Die Folge ist eine Zerstörung der Nagelplatte und Befall der Wachstumszone, so daß der Nagel nur noch verkrümmt und farblich verändert (gelblich-weiß) nachwächst.

umgezogen… vollständiger Beitrag ist hier abrufbar: >>>>

 

___________________________________________________________________________________________

Mehr zum Thema

___________________________________________________________________________________________

Hygienereiniger von:

 

Eine Antwort auf Hautpilz / Nagelpilz

  1. Pingback: Peressigsäure / Alkohol | InfoWissen – Zukunft ist Grün