Viagra für die Frau

Internationale Studien belegen, dass über 25% der Frauen keine Lust auf Sex haben. Dem Problem kann möglicherweise jetzt Abhilfe geschaffen werden..

 

Holländische Forscher geben betroffenen Frauen und ihren Partnern nun neue Hoffnung: Sie haben Pillen entwickelt, die das sexuelle Verlangen wiederbeleben sollen und damit sogar zum Beziehungsretter werden könnten.

In ihrer Wirkweise unterscheiden sich die neuen Präparate deutlich von den bekannten blauen Pillen. Während Viagra die Blutzirkulation und damit die Empfindsamkeit in den Geschlechtsorganen von Männern anregt, zielen die zwei Pillen für die Frau hautsächlich auf eine Wirkung im Gehirn ab. Tatsächlich setzt das neue „Lybrido“ viagra-ähnliche Substanzen ein, kombiniert diese aber mit Testosteron. Das soll im Gehirn die Bereitschaft erhöhen, auf sexuelle Reize mit Lust zu reagieren. „Lybridos“ hingegen setzt auf den Wirkstoff Busporin, der angstlösend wirkt und vor allem bei Frauen mit gehemmter Erregung die luststeigernde Wirkung des Testosteron erst ermöglicht. Sexuelle Enthemmung und Erregung sollen so kombiniert zum Erfolg führen.

siehe auch: Thema Gesundheit

.

Mehr zum Thema

___________________________________________________________________________________________

t-online.de I 19.06.2013
Forscher entwickeln Viagra für die Frau

t-online.de I 24.10.2012
Das sind wirksame Alternativen zu Viagra

.

.